Osterzweige: die kleine Hasenparade

Posted on

Drei verschiedene Hasen-Anhänger für bunte Osterzweige – aus Material, das Ihr sowieso zu Hause rumliegen habt. Denn gemütlich Bastelsachen shoppen is ja gerade nich… Hier gibt’s die Anleitungen.

Habt Ihr auch schon ein paar Osterzweige auf dem Tisch stehen? Ich finde, wenn die Zeit noch zu früh für Tulpen ist, sind sie perfekt, um ein bisschen Leben in die Bude zu zaubern. Und so lange die Knospen nicht ans Blühen denken, bringen eben bunte Anhänger Farbe ins Geäst. Eine Alternative zum klassischen Eier-Behang sind diese kleinen Hasen-Kollegen hier. Die übrigens sehr leicht sind und sich deshalb auch an Blumen oder sehr zarte Zweige hängen lassen. Weil wir ja alle gerade auf das angewiesen sind, was wir ohnehin zu Hause vorrätig haben, stelle ich Euch gleich drei Varianten der Superbunnys vor. Zu einer davon habt Ihr bestimmt irgendwo das passende Material herumliegen! Alle Anleitungen eignen sich natürlich prima zum Osterbasteln mit Kindern.

Holzkugel-Hasen

Unsere Holzkugel-Hasen oben im Bild kennt Ihr vielleicht noch vom Salonette-Osterbrunch im letzten Jahr. Ihr braucht dafür: Holzkugeln oder Perlen mit Loch in zwei verschiedenen Größen, Stoff- oder Lederreste sowie farblich passendes Garn oder Wolle und Bastelkleber. Und so funktioniert’s: Den Faden doppelt genommen erst durch die kleinere, dann durch die größere Kugel ziehen, unten mit einem Doppelknoten fixieren (falls der Faden sehr dünn ist, eventuell ein kleines Stück Streichholz mit verknoten, damit der Faden nicht mehr durchrutscht). Aus den Stoff- oder Lederresten frei Hand lange Hasenohren ausschneiden und an den Seiten aufkleben. Für den Puschel mit einem Fadenrest einen Doppelknoten binden, die Enden ganz knapp abschneiden und aufkleben.

Filz-Hasen

Filzen ist ohnehin eine Knaller-Beschäftigung in Corona-Zeiten, denn man braucht dafür bekanntlich Wasser und – genau: Seife. Trick 17, ich hör dir trapsen. Außerdem benötigt Ihr: Wolle zum Filzen, Stoff- oder Lederreste für die Ohren, Bastelkleber, Nadel, Faden sowie eine kleine Perle zum Aufhängen. So funktioniert’s : Warmes Eine Schüssel mit warmem Wasser füllen, die feuchten Hände gründlich mit Seife einreiben und aus etwa handgroßen Wollbäuschen verschieden große Kugeln filzen. Dazu die Wolle mit wachsendem Druck in den Handtellern rollen und zwischendurch immer wieder befeuchten. Es dauert eine ganze Weile, bis daraus eine feste Kugel wird (mindestens fünf Minuten) und ist zumindest bei uns eine recht nasse Angelegenheit. Weshalb es eine gute Idee ist, nun alles erstmal ein wenig durchtrocknen zu lassen. Danach aus den Stoff- oder Lederresten lange Hasenohren ausschneiden und an den Seiten aufkleben. Für die Aufhängung: Faden doppelt nehmen, am Ende eine kleine Perle befestigen, damit er nicht einfach durch die Kugeln hindurchrutscht und dann zunächst durch den Hasenbauch, dann durch den Kopf fädeln, oben verknoten.

Osterzweige

 

Pompon-Hasen

Mit den Flausche-Häschen haben wir neulich Haargummis und Haarreifen verziert, die Anleitung dazu findet Ihr hier. Aber natürlich eignen sie sich genauso als lustige Anhänger für die Osterzweige. Was Ihr dafür braucht, sind Wollreste, einen Pomponmaker oder eine Pappschablone und Moosgummireste.

Osterzweige

 

Viel Spaß beim Basteln!

Vorherige
Wie es hier in Corona-Zeiten weitergeht. Und warum
Osterzweige: die kleine Hasenparade