Gute Laune zum Frühstück: Dinkel-Buttermilch-Scones

Mein Plan ist jedes Mal, welche zum Einfrieren aufzuheben. Tja, kam noch nie dazu… Aber warm schmecken diese Dinkel-Buttermilch-Scones sowieso am besten.

Ihr lest hier ja eher selten Rezepte, aber diese Dinkel-Buttermilch-Scones machen uns so gute Laune, dass ich Euch unbedingt was davon abhaben lassen wollte. Die kleinen Dinger sind so fix gemacht, dass man morgens beim ersten Kaffee damit starten kann – und ein Hörspiel später ein Mama-können-wir-das-bitte-immer-machen-Frühstück auf dem Tisch stehen hat. Zu einem verregneten Nachmittag mit Tee auf der Couch passen sie natürlich genauso gut. Also, Kühlschrank auf, Buttermilch raus, los geht’s.

Dinkel-Buttermilch-Scones: Zutaten & Rezept
60 Gramm kalte Butter in kleinen Stücken
50 Gramm Rohrohrzucker
2 Prisen Salz
450 Gramm Dinkelmehl (Type 630) + 50 Gramm “Reserve”
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
250 Milliliter Buttermilch (also ein halber Becher)
etwas Milch zum Bestreichen
Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Alle Zutaten (außer der Milch und dem zusätzlichen Mehl) in einer Schüssel mischen, zunächst mit dem Rührgerät, dann mit der Hand. Auf einer Arbeitsfläche zu einem glatten Teig weiterkneten und gerade so viel des restlichen Mehls zugeben, dass der Teig sich ausrollen lässt, ohne an der Unterlage oder am Wellholz festzukleben. Aus dem ca. 1,5  Zentimeter dicken Teig mit einem Glas Kreise ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Milch bepinseln und 15 Minuten backen.

Am besten noch warm essen – bestrichen mit Frischkäse, Marmelade, Honig oder Butter.

Hier findet Ihr noch mehr einfache Rezepte zum Backen und Snacken.

Vorherige
13 Corona-Sätze für die Tonne
Gute Laune zum Frühstück: Dinkel-Buttermilch-Scones